133 Jahre alter Männerchor von Frauen gerettet

Volkstümliche Männerchöre haben in der Schweiz eine etwa 200-jährige Tradition. Allerdings schrumpft die Anzahl der reinen Männerchöre in den letzten Jahren bedenklich, da der Nachwuchs immer mehr ausbleibt. Obwohl man zum Teil versucht, moderne Stücke wie Lieder von Musicals, Popsongs oder Schlager zum klassischen Repertoire hinzuzufügen, lassen sich jüngere Männer heute selten für den Chorgesang begeistern. Das Durchschnittsalter in Männerchören befindet sich oft um die 70 Jahre, selbst Männer zwischen 40 und 60 sind schwer zu rekrutieren. Viele Männerchöre sahen sich daher zur Auflösung gezwungen, andere folgen dem Wandel der Zeit und ändern sich: Sie werden gemischte Chöre.

Der Männerchor Dietschwil wurde vor 133 Jahren gegründet, in einer Zeit in der Männer sich in Geselligkeit und wachsender patriotischer Stimmung zum Singen zusammenfanden. Für ungefähr 100 Jahre war der Chor auch ausschließlich von Männern besetzt, aber dann wurde es schwierig, junge Männer für den Chor zu begeistern und zu rekrutieren. Nach und nach fanden so Frauen ihre Stimme im Chor. Die Zahl der männlichen Sänger schwand mehr und mehr und im Jahre 1996 wurde der nun längst gemischte Chor zu “Sing mit Dietschwil” umbenannt.

Seit einem Jahr hat der Chor 2 Frauen in ihren wichtigsten Ämtern. Jaqueline Gemperli ist Dirigentin und Mirjam Meili hat als Präsidentin das höchste Amt im Vorstand des Chores seit August 2017. Bevor diese beiden Frauen eingesprungen sind, hat man von der Auflösung des Chores gesprochen. Davon ist nun keine Rede mehr.

Mit ihrem Elan und Enthusiasmus haben die beiden jungen Frauen die Sängerinnen und Sänger geradezu angesteckt. Mehr moderne und zeitgemäße Stücke wurden geprobt und es gab zur Adventszeit sogar ein Gospelkonzert. Der Chor wirkt heutzutage dynamisch und lebenslustig und hat es sich zum Ziel gestzt, auch junge Sängerinnen und Sänger anzuwerben und für den Chor zu begeistern.

Nun musste auch ein neuer Name her und der Chor nennt sich jetzt “VoceSonante”, was auch dem Italienischen kommt und “Die klingende Stimme” bedeutet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *