Die Schweiz bietet neben wundervoller Natur und freundlichen Menschen auch ein reiches Kulturerbe. Man findet in diesem Land noch viele Chöre, die das Schweizer Liedgut bewahren und weiterverbreiten.

Der Choer mixte de Collombey, dessen Gründung in das Jahr 1946 zurückgeht, ist einer dieser Chöre. Er entstand aus dem damaligen Männerchor “L’Avenir”, der in diesem entscheidenden Jahr beschloss, auch Frauen als Sängerinnen aufzunehmen. Damit wurde der Chor umbenannt und trägt seitdem den Namen Choer mixte de Collombey.

Der Chor belebt sowohl die religiösen Festtage der Pfarrei als auch das soziale Leben der Stadt. Dabei bemüht er sich stets darum, ein Gleichgewicht zwischen geistlichem und weltlichem Gesang aufrechtzuerhalten. Neben traditionellen und klassischen Schweizer Liedern und liturgischem Gesang singt der Chor auch das ein oder andere Lied aus anderen Ländern.

Der Chor hat ebenfalls an zwei Operetten von Offenbach teilgenommen, “Das Schloss in Toto” in Antagnes im Jahr 2005 und “Die Großherzogin von Gerolstein” im Bâtiaz im Jahr 2009. Er hat außerdem an zahlreichen Kantonsfesten und Chortreffen teilgenommen.

Der Chor hat heute gut 30 Mitglieder und wird seit Januar 2016 vom Dirigenten Gaspard Vignon geleitet, der zwar hohe Ansprüche an den Chor stellt, dabei aber auch mit viel Geduld an die Arbeit geht. Das Resultat ist ein wunderbarer Chor mit großartigem Klang und Niveau.

Vignon ist ein junger und dynamischer Dirigent, der als Teenager als Autodidakt das Klavier entdeckt hat und seine Liebe zur Musik daraufhin durch das Saxophonspiel im Ensemble entfaltet hat. Sein wachsendes Interesse an der Barockmusik hat ihn dann zum Orgelstudium veranlasst, und er tritt noch immer regelmäßig an den großen, historischen Orgeln von Vouvry auf, wo er lebt. Er hat am Lausanner Konservatorium und an der Haute-Ecole de Musique studiert. Dort entdeckte er den Gesang. Im Juni 2013 übernahm er die Leitung des Chors Helvétienne d’Aigle, mit dem er 2015 bei den Bundesgesangsfestspielen in Meiringen auftrat. Seit Januar 2016 dirigiert er den Choer mixte de Collombey.