Die Schweiz ist ohne Zweifel eines der schönsten Länder der Welt. Die vielfältige Natur mit ihren bergigen Landschaften, den Bergseen und Gletschern lädt zum Wandern ein. Hier kann man die Seele baumeln lassen und all seine Probleme vergessen. Darüber hinaus hat die Schweiz aber auch eine wunderbare Kultur zu bieten. Teil dieser sind zahlreiche Chöre im Land, die traditionelle Lieder singen. Der berühmteste dieser Chöre ist dabei ohne Zweifel der Schweizer Edelweiss-Chor. In diesem kurzen Artikel stellen wir Ihnen diesen näher vor und liefern Ihnen alle Informationen dazu.

Zunächst zum Namen des Chores: Beim Edelweiss handelt es sich um eine der seltensten und schönsten Blumen, die in der Schweiz wachsen. Die Blüte der Blume ist weiss und in der Mitte gelb. Sie wächt nur in sehr hohen, bergigen Gebieten und ist daher schwer erreichbar. Viele Wanderer besitzen als Andenken ein gepresstes und getrocknetes Edelweiss, dass sie stets mit sich tragen oder sicher zu Hause aufbewahren.

Der Chor hat also ganz bewusst einen traditionellen Schweizer Namen gewählt. Die Lieder, die er spielt, stammen dabei aus der Tradition der Schweiz und sind bekannte Volkslieder. Der Chor ist dabei mittlerweile so berühmt, dass er rund um den Globus Auftritte hat und dort seine Lieder zum Besten gibt. Die Auftritte sind regelmässig ausgebucht und man bekommt im Voraus nur noch schwer Karten für die Events. Die Reisen des Chors gingen dabei schon bis in die USA und nach Australien. Das Publikum ist regelmässig begeistert von dem was es hört. Im Laufe der Jahre hat der Chor seine Palette an Liedern dabei bewusst um bekannte deutsche Songs erweitert. So werden nicht mehr nur Lieder auf der Schweiz gesungen, sondern auch andere traditionelle Lieder in deutscher Sprache aus Deutschland und Österreich. Ein Besuch lohnt sich daher für jeden auf alle Fälle. Gelegenheit dazu bieten mehrere Auftritte des Chors weltweit.