Dir Schweiz verfügt über weitaus mehr als nur Berge, Käse und sichere Schliessfächer in Banken. Das Land in den Alpen hat sowohl landschaftlich als auch kulturell so einiges zu bieten. Touristen können hier nicht nur wunderbar wandern und anderen tollen Sportarten nachgehen, nein, sie können auch die einzigartige Kultur der Schweiz kennenlernen. Zu dieser zählen dabei auch viele Lieder, die ihren Ursprung in Volksgesängen haben. Im ganzen Land gibt es eine große Zahl an Chören, die diese traditionellen Lieder bewahren und regelmässig vor einem grossen Publikum zum Besten bringen. Einer der bekanntesten dieser Chöre ist ohne Zweifel Rose de Vents. In diesen Artikel stellen wir Ihnen diesen Chor einmal näher vor.

Der Chor selbst besteht seit mehreren Jahrzehnten und kann dabei auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits vor Jahrzehnten, als der Chor gegründet wurde, verschrieb er sich ganz der Volksmusik aus der Schweiz. Im Laufe der Zeit wurde er immer erfolgreicher und hatte die Gelegenheit, auch international ausserhalb der Schweiz aufzutreten. Dies führte dazu, dass die Rose de Vents zu einiger Berühmtheit gelangten. In den folgenden Jahren wurden daher auch andere Lieder und Stilrichtungen in das Repertoire der Truppe aufgenommen. Mittlerweile deckt der Chor mit seinen zahlreichen Mitgliedern daher eine grosse Bandbreite verschiedener Musikstile ab und begeistert das Publikum regelmässig mit einer großen Vielfalt, die überzeugt.

Aktuell tourt der Chor mit seinem Programm „The Angel and the Devil, Sacred and Secular Songs through the Centuries“ durch die Schweiz. Karten für das tolle Event gibt es im Vorverkauf bereits zum günstigen Preis von 18 Euro zu kaufen. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Am besten verbindet man ihn mit einem kurzen Urlaub in der Schweiz und nimmt sich die Zeit, die Kultur des Landes noch besser kennenzulernen, den einen oder anderen Ort zu besuchen und gleichzeitig die wunderbare Natur nicht ausser Acht zu lassen.